Samstag, 25. Februar 2012

der (Glitzer-) Lack muss ab ...

Glitzerlacke sind sooooo schön ... und ...
Glitzerlacke lassen sich sooooo bescheiden wieder entfernen ...

Sicher habt ihr alle schon auf verschiedenen Blogs die Wattepad-und-Alufolie-über-die-Fingerspitzen-bastel-Technik gesehen.
Ich bin sicher, dass es super funktioniert, allerdings finde ich es zu aufwändig. Also habe ich mich weiter umgesehen.

Gelandet bin ich bei einer Methode mit Microfaser-Tüchern.


Das Hauptproblem beim Entfernen von Glitzer-Nagellack mit einem Wattepad ist das Ausfusseln. Bei dem Tuch fusselt nix.
Nach ein paar Mal benutzen sieht das Tuch dann so aus:


Wenn der Lack auf dem Tuch trocknet wird er hart. Diese Stelle kann man dann nicht mehr benutzten. Aber mit einem Tuch kann man sich mind. 6 bis 7 mal die Nägel ablackieren.

Meine Tücher sind aus dem Thomas Phillips. Die gab's da im 3er Pack. Ihr bekommt sie aber auch bei Rossmann in der Gesichtspflegeabteilung oder im dm bei den Putzmitteln. Einfach mal schauen. =D

Wie bekommt ihr Glitzer-Lack wieder runter?
Kanntet ihr diese Methode schon?

Kommentare:

  1. Nutzt du die Tücher as wegwerf-Tücher oder wäschst du die dann? Eventuell werden die ja wieder weich, das die Farbe bleibt ist klar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im moment habe ich noch das erste tuch in arbeit, aber ich denke ich würde sie dann wegschmeißen
      vielleicht werden sie nochmal weich, aber ob sie dann noch frabe annehmen, außerdem wäre ja die ganze waschmaschine voller glitter
      und da sie sehr günstig sind ...
      liebste grüße bia =)

      Löschen
  2. Antworten
    1. gerne doch =)
      bin gespannt, ob du auch so zufrieden bist
      lg bia

      Löschen
  3. Ich benutze diese Tücher auch sehr gerne für normalen Lack aber den Glitzerlackhärtetest (wow. langes wort), habe ich bisher noch nicht gewagt. Wird aber nachgeholt!
    Ich bin irgendwann von Wattepads darauf umgestiegen weil ich meinen enormen Wattepadverbrauch von mindestens 6-8 Pads am Tag nicht mehr ertragen haben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kenne ich, wattepads, ohrstäbchen und kösmetiktücher hätten ein kriegsgräberdenkmal in meinem badezimmer verdient ^^
      lg bia =)

      Löschen
  4. Ja, ist mir auch im Nachhinein aufgefallen. Hatte dich wohl irgendwie unbewusst im Hinterkopf. Stört es dich sehr? Dann änder ich es.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein quatsch =)
      freut mich wenn ich dich inspirieren konnte =D
      liebste grüße bia

      Löschen
  5. mit filz soll das auch gut abgehen, hab ich gehört. es ist echt nicht einfach nen glitzerlack zu entfernen, aber irgendwie klappts dann immer doch noch! :D

    lg

    AntwortenLöschen
  6. Gute Idee. Ich hätte jetzt gedacht, dass das Tuch den Entferner zu sehr aufsaugt, als das es den Lack noch bearbeitet, aber wenn du sagst dass das funktioniert, dann muss ich das beim nächsten Mal doch auch mal testen.
    Das mit den Wattepads ist nämlich extrem nervig, wenn die so zerrupfen :D..

    Liebe Grüße und danke für den Tipp ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja du hast recht, das tuch saugt ganz schön nagellackentferner, aber letztendlich wird es wohl nicht mehr sein, als 100 wattepads, die zumindest ich immer gebraucht habe ^^
      liebste grüße bia =D

      Löschen
  7. Ein toller Tipp! Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann diese Mikrofasertücher nicht anfassen. Da schüttelts mich.
    Von daher suche ich wohl weiter nach einer einfachen Glitzer-Entfernungsmethode.

    AntwortenLöschen
  9. oh, von watte kenne ich das ja,
    einige mögen sie nicht anfassen, aber microfasertücher?
    die sind doch so flauschig weich ^^
    lg bia

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...